Sponsored by Bürgerentlastungsgesetz

Mit dem Bürgerentlastungsgesetz werden ab Januar 2010 die Abzugsmöglichkeiten bei der Einkommensteuer verbessert. So können die Beiträge zur gesetzlichen oder privaten Kranken- und Pflegeversicherung besser als bisher steuerlich berücksichtigt werden.

Mehr Netto vom Brutto

Die neuen Höchstbeträge für Vorsorgeaufwendungen werden bereits in die aktuellen Lohnsteuertabellen eingearbeitet. So verringert sich im Januar 2010 sofort die Lohnsteuer.

Mit diesem Rechner können Sie einfach und schnell Ihre mögliche Steuerentlastung berechnen. Eine eventuelle Günstigerprüfung wird nicht berücksichtigt.

Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Für inhaltliche Fehler kann keine Haftung übernommen werden.

Bedarfsrechner > Bürgerentlastungsgesetz

Bürgerentlastungsgesetz

aktueller Status KV Beiträge Steuerdaten Ergebnis Beratung

Statusangaben für privat Versicherte

Statusangaben für gesetzlich Versicherte

Bei den mit * gekennzeichneten Feldern handelt es sich um Pflichtangaben.